Gesichtsfeld (Perimetrie)

Mit Hilfe dieses computertechnischen Verfahrens können schon kleine Gesichtsfeldausfälle oder Sehnervschädigungen festgestellt werden. Bei einer Reihe von Netzhauterkrankungen (z.B. Maculopathien) oder erhöhtem Augendruck kommt es zu Sehnervschädigungen und somit zu Einschränkungen im Gesichtsfeld.

Die Prüfung des Gesichtsfeldes ist schmerzlos und kann, je nach Test bis zu 5 Minuten je Auge betragen.